Übernachten im Feuerwehrhaus

Am 30. November haben wir unseren Dienst von der Jugendfeuerwehr etwas ausgeweitet. Angefangen haben wir auf dem Übungsplatz mit einer großen Übung, bei der die Jugendlichen echtes Feuer löschen durften. Natürlich nur unter Aufsicht von ausgebildeten Feuerwehrleuten! In drei Feuerkörben haben wir Feuer gemacht und dann einen Löschangriff aufgebaut, wie wir es im Sommer üben. Jeweils zwei Kids durften mit einem Erwachsenen an ein Strahlrohr und dann wurde das Feuer gelöscht. Wie bei den Großen! Danach hieß es selbstverständlich auch aufräumen und alles wieder auf dem Auto verlasten, damit im Ernstfall alles wieder an seinem Platz war.

Danach sind wir zurück in das Feuerwehrhaus gefahren und haben dort noch ein bisschen aufgeräumt, bevor die Pizza kam und wir alle gemeinsam gegessen haben. Und weil wir unsere Zeit so gern miteinander verbringen, haben wir nach dem Essen draußen ein Feuer im Feuerkorb gemacht um darüber Marshmallows zu rösten und drinnen wurden jede Menge Feldbetten und Matratzen aufgebaut. Ganz recht - Betten und Matratzen - wir schlafen im Feuerwehrhaus, wie aufregend. Obwohl zu dieser Zeit noch niemand wirklich daran dachte, Schlafen zu gehen. Drinnen wurde ein wenig gespielt, draußen wurden Marshmallows gegessen und dann schauten die Betreuer nicht schlecht, als die meisten Kinder sich Harken und Schaufel schnappten und anfingen, den Eichhof zu fegen - Weil das am nächsten Tag ja stattfinden sollte und man dafür natürlich schon etwas vorarbeiten konnte.

Später haben wir noch eine gemeinsame Geschichte erzählt, bevor wir einen Film angemacht haben, bei dem die meisten dann so langsam eingeschlafen sind. Und am nächsten Morgen hieß es dann in aller Frühe: Aufstehen! Oder für die, die es noch vom Zeltlager kennen: "Soooooo.... Zug 6 darf aufstehen, Zug 6 bitte aufstehen!"
Nach dem gemeinsamen Frühstück haben wir alles wieder aufgeräumt und die Tische zurück gestellt, um im Anschluss dann wie angekündigt beim Eichhof säubern mitzuhelfen.

Es war ein schöner Abend und erstaunlicherweise ruhige Nacht mit den Kids - immer wieder gern ;)